Monday, October 23, 2006

Ola olé!

Apart from a severe lack of sleep I'm doing much better than last time, if anyone is interested. I mean yesterday and the day before I was doing even better because my supervisor gave me some real positive feedback on Friday on stuff that I don't have a clue about. Everyone was really proud of me, even myself. Today I had to find out though that she's basically being a nice boss to me because I'm only a trainee. Means: I don't know much, I can't do much, but she thinks I learn fast. Which I do! I think...

Did you know that organic products are sooooo much better for you? Well, I did but now I DO. Not that I'm earning any money apart from the necessary but I'm starting to feel weird about buying supermarket food. I might actually become a better person doing this job. Crazy!

And now some insiders for my regular audience: Did you know that Berlin actually DOES drown in dogshit? Well, I knew but now I KNOW: dogs all over the city leave about 55 TONS of dogshit behind DAILY!!!

What about a forum discussion on that one... then again: who cares? I don't live in Friedrichshain, the kingdom of the dogshitters. No offense!

4 comments:

SchnautzeJunge said...

Wer im übrigen 50 Tonnen Hundekot und einen Biogasreaktor hat, der kann nicht nur eine ganze Menge Geld verdienen sondern auch die Umwelt retten.

ingale said...

Du sachst es, alder! Vielleicht geht das ja cuh mit 50 Tonnen Schnodder. Der müsste ja im Moment auch gut zu haben sein bei all den Schniefnasen, die sich im Moment in Berlin aufhalten, mich eingeschlossen.
Schnüffschnüff, die i

scotspotter said...

Wenn man sechs Jahre kang ununterbrochen furzt, dann ist die freigesetzte Energie genauso hoch wie bei einer Atombombe (das hab ich im Fernsehen gelernt, liebe Kidner, wo sonst?!), da müsste man doch auch aus ner wannseegroßen Ladung Hundescheiße am tach was machen können...

ingale said...

wie sieht das dann erst aus mit 50 Tonnen Hundescheiße pro Tag, gesammelt 6 Jahre lang. das sind dann 50 mal 365 mal 6, das sind... ähm... reichlich 10.000 Tonnen. Ob man damit Berlin bis ins nächste Jahrhundert mit Elektrizität versorgen könnte? Oder wären innerhalb der 6 Jahre alle Bewohner an Hundescheissengeruchsvergiftung verendet und niemand braucht mehr ne Funzel zum abends lesen... Würden die Hunde dann die Welt übernehmen? Fragen über Fragen!

Damit verabschiede ich mich und sage: bis zur nächsten Ausgabe von: Dog und Shit - Fakten die wir wissen müssen